Vertiefungsseminar

Vertiefungsseminar (3 Tage)

In diesem Modul vertiefen die Teilnehmer die richtige Anwendung des Wissens aus dem Basisseminar. Diese Schulung ist sehr praxisbezogen und vermittelt den Teilnehmern die nötige Sicherheit bei der Erstellung von Gutachten incl. Fälle und Beispielrechnungen. Dieses Vertiefungsseminar wird innerhalb einer Personenzertifizierung als Baustein zur Zertifizierung gemäß DIN EN ISO/IEC 17024:2012 als geeignete Fortbildungsmaßnahme anerkannt. Das Seminar ist dreitägig und in Module aufgeteilt.


 
  • Lehrstoffinhalte
    • Präsenzwissen, hier wird noch einmal in Kurzform auf die wesentlichen Inhalte aus den Grundlagenseminaren Bezug genommen. In Form einer Fragerunde werden die Teilnehmer auf ihre Wissensstände hin befragt und auf die folgenden Seminarinhalte vorbereitet.
    • Hier geht es um die Vorbereitung und die korrekte Durchführung des Ortstermins. Es wird unterstellt, dass es sich beim Termin um einen gerichtlich beauftragten OT handelt. Die Teilnehmer lernen in diesem Modul, in welcher Form die Korrespondenz zum Gericht und zu den Parteien durchgeführt werden muss. Einhaltung von Fristen, Folgen bei Versäumnissen, Erwartungen des Gerichts. Das Verhalten des SV im Ortstermin, der Umgang mit Parteien, die Einhaltung der geordneten Abläufe bis hin zum Abbruch eines OT werden hier vermittelt. Die Durchführung von notwendigen Bauteilöffnungen wird in der Vorbereitung besprochen und der Umgang mit den Ergebnissen wird den Teilnehmern vermittelt.
    • Protokollierung des OT, Foto – und Zeichnungsdokumentation, deren Einbindung ins Gutachten, sowie die Verwendung von Unterlagen die durch den Auftraggeber zur Verfügung gestellt werden sind die Hauptthemen dieses Moduls.
    • Hier beschäftigen wir uns mit hinzunehmenden Unregelmäßigkeiten, resp. mit der Thematik von Toleranzen. Wann liegen Mängel vor, wann ist eine Abweichung von der Beschaffenheit als mangelfrei einzustufen. Unterschiede zwischen technischen und optischen Mängeln. Unterschiede zwischen Instandhaltungsrückstau und Modernisierungsrückstau.
    • Praktische Erarbeitung eines Gutachtens. Hierbei wird der Aufbau eines Schadensgutachtens und eines Wertgutachtens erläutert. Die Notwendigkeit und Dringlichkeit der Anlagen zu den jeweiligen Gutachtenformen wird besprochen und es wird mit den Teilnehmern in Gruppenarbeit ein Gutachten „Schaden“ und ein Gutachten „Wert“ erstellt. Die Besprechung und ggf. notwendige Korrektur der Ergebnisse findet im Anschluss im Plenum statt.
  • Prüfung

    Optional kann anschließend eine Sachkundeprüfung abgelegt werden, die im Rahmen der Vorbereitung zur Zertifizierung gemäß DIN EN ISO/IEC 17024:2012 bei bestehen anerkannt wird.
    Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat, das die Qualifikation bescheinigt.

  • Dauer / Preise

    Das Vertiefungsseminar findet an drei Tagen statt, die an einem Wochenende von Freitag bis einschließlich Sonntag durchgeführt werden.

    Seminarzeiten:
    09:00 - 10:30 Uhr und 10:45 - 12:30 Uhr
    13:30 - 15:15 Uhr und 15:30 - 17:00 Uhr

    Seminarpreis:
    Netto: 1.468,00 €
    Brutto: 1.746,92 € (inkl. 19 % MwSt.)

    Prüfungsgebühr:
    Netto: 149,00€
    Brutto: 177,31 € (inkl. 19 % MwSt.)

    In den Seminargebühren sind folgende Leistungen enthalten: ausführliche & aktuelle Tagungsunterlagen, Begrüßungskaffee, Tagungsgetränke, Mittagstisch und zwei Kaffeepausen.

 

Termine: